Historie

Geschichte

Ernst Franke Transporte Hannover - Internationale Spedition.

Damals: Wie alles ins Rollen kam

Die Geschichte des Familien-Unternehmens begann vor rund 100 Jahren:

Ernst Franke, Sproß einer kinderreichen schlesischen Familie, erlernte um 1900 den Beruf des Fleischers. Nebenbei eröffnete er in Hannover ein Fuhrgeschäft und transportierte mit dem Pferdewagen Südfrüchte und Bananen vom Güterbahnhof zu den Einzelhändlern in der ganzen Stadt.

Nach dem zweiten Weltkrieg kam der Neubeginn: zunächst räumte die ganze Familie Trümmergrundstücke so lange noch mit dem Handwagen, bis man sich wieder Pferdegespanne leisten konnte. In den 50er Jahren kamen dann die ersten LKW und Kipper zum Einsatz.

In den 60er und 70er Jahren weitete sich der Betrieb vom reinen Fuhrunternehmen auf den Güter- und Fernverkehr aus. 1978 übernahm Gerd Franke den Betrieb von seinen Eltern. Der Fuhrpark wurde in den folgenden Jahrzehnten zu einer Flotte von LKW, Baufahrzeugen, Baggern und Raupen erweitert.

Heute führt Sohn Dirk Franke den modernen Betrieb schon in der vierten Generation.